Adenauers Krippe am 23.12.2007
Alle Fotos sind zur Navigation anklickbar.

21.12.2007: Wie alle Jahre wieder ist im Adenauer-Haus die Weihnachtskrippe der Familie Adenauer aufgebaut. Sie ist während der ständigen Führungen durch Garten und Wohnhaus noch bis zum 6. Januar2008 zu sehen. Spezielle Krippenführungen finden zu folgenden Terminen statt: Sonntag 23. Dezember, 11.00 Uhr; Freitag den 28. Dezember, 15 Uhr.
Weil die Teilnehmerzahl pro Führung begrenzt ist, wird eine Anmeldung empfohlen.

In seiner Weihnachtsansprache des Jahres 1951 erinnerte sich Konrad Adenauer, wie er einst seinen Kindern eine Krippe gekauft hatte: "Es ist lange her. Bei einem Althändler fand ich sie, verstaubt in einer Ecke stehend. Sie stammte aus der Barockzeit. Es waren viele Figuren und ein Stall; alles war von bäuerlicher Hand in der Rhön geschnitzt und einmalig; Jahr um Jahr nun, schon manches Jahrzehnt hindurch, wird die Krippe Weihnachten aufgebaut. Meine Kinder, denen sie so viel Freude machte, sind nun erwachsen und haben selbst Kinder. Auch sie erfreuten sich der Krippe. Ich möchte, daß es so weitergeht, Generation um Generation." Adenauers Kinder entschieden sich 1996, die Krippe der Stiftung  übergeben. Diese setzt seither die Familientradition fort. fa.

Auf seine Krippe wollte Adenauer nicht verzichten.

Weihnachten 1933 in Maria Laach


24.12.2007

Auch unsere Kinder haben eine ganz persönliche Erinnerung an diese Krippe.  In den siebziger Jahren
rief die mit uns befreundete Haushälterin Adenauers, Resi Schlief, bei uns an:
"Die Krippe ist jetzt aufgebaut und kein Besucher ist im Haus.
Kommen Sie doch mit Ihren Kindern, damit ich Ihnen das Haus und die Krippe einmal
so zeigen kann, wie sie der normale Besucher nicht sieht."
Wir folgten gerne dieser Einladung und werden diesen eindruckvollen Nachmittag
mit vielen Anekdoten, die Frau Schlief im Hause Adenauer erlebt hatte, nicht vergessen.
Unsere Söhne durften sogar in Adenauers Lieblingssessel sitzen und durch die ganz privaten Räume gehen.